"Hartware Medien" im Kunstverein Dortmund Ästhetik der Freiheit

Eine Ausstellung in Dortmund präsentiert und feiert die mal spielerischen, mal fordernden Visionen des Afrofuturismus in Pop, Musik, bildender Kunst und Film.

Von Till Briegleb

Ist Science Fiction eine starke Metapher für Rassismus und die Geschichte der Sklaverei? Haben Musiker wie Sun Ra, George Clinton und Lee "Scratch" Perry, die den "Afrofuturismus" mit seinen überdrehten Weltraumkostümierungen und den grellen Geschichten von galaktischen Reisen begründeten, damit die weiße Erzählung über die Zukunft in eine schwarze Perspektive auf die Vergangenheit und Gegenwart umdeuten wollen? Diese These verfolgt der ghanaisch-britische Künstler John Akomfrah in seinem Video "The Last Angel of History". In der Ausstellung "Afro Tech and the ...