Fotograf Kerry SkarbakkaKopf voraus nach unten

Er fliegt Treppen herunter, fällt von Leitern und Bäumen, stolpert in der Dusche: Der amerikanische Fotograf Kerry Skarbakka hat sich auf halsbrecherische Motive spezialisiert.

Er fliegt Treppen herunter, fällt von Leitern und Bäumen, stolpert in der Dusche - der amerikanische Fotograf Kerry Skarbakka hat sich auf halsbrecherische Motive spezialisiert. Statt Slapstick will er damit aber Ängste zeigen. Dass auch ihn die Krise eingeholt hat, hält er nur für konsequent. Von Irene Helmes

Eine Schrecksekunde, das löst wohl jedes Foto von Kerry Skarbakkas Reihe "The Struggle to Right Oneself" beim Betrachter aus. Seine Bilder "konfrontieren uns mit unseren Urängsten", hieß es neulich bei Wired.com. "Wie zum Teufel macht er das bloß?", wundert sich nicht nur das Blog Gizmodo

"Die meisten fragen sich sofort, wie ich das angestellt und ob ich mich verletzt habe", erzählt Skarbakka selbst. Also, wie ist das denn nun?

Bild: Kerry Skarbakka 11. Februar 2013, 13:432013-02-11 13:43:54 © Süddeutsche.de/ihe/mkoh/bavo