App WeCroak

Man lebt glücklicher, wenn man weiß, dass man sterblich ist. Und so lässt man sich Meldungen aufs Handy schicken, um daran zu erinnern.

Von Sonja Zekri

Bisschen schlapp heute? Untertourig? Nicht das übliche lebensumarmende Selbst? Dagegen hilft: der Tod. Nicht der akute, einmalige, lebensbeendende Tod, aber der Gedanke daran. Denn dieser lässt die paar Jahre auf Erden erst in ihrem wunderbar vergänglichen Glanz erstrahlen. Die App "WeCroak" ("Wir beißen ins Gras") schickt ihren Kunden schonungslos offene Pushmails aufs Handy: "Vergiss nicht, dass du sterben wirst". Täglich fünfmal, das reiche, so heißt es laut "WeCroak" in Bhutan, um sofort tiefer zu entspannen, intensiver zu fühlen, glücklicher zu werden. Falls nicht, tut es vielleicht auch der eine oder andere Memento-Mori-Zweizeiler von Marc Aurel bis Joan Didion. Oder Herman Melville: "Der Tod ist nur ein Sprung in die Region des fremden Unversuchten." Da scheint die Sonne doch gleich etwas heller.