Fortbildung im Job Wie finde ich ein seriöses Weiterbildungsangebot?

Eine Fortbildung kostet Geld, Zeit und Mühe - aber was, wenn das erworbene Zertifikat am Ende nicht anerkannt ist? Das Angebot an Seminaren, Workshops und Lehrgängen zur Weiterbildung ist schier unerschöpflich. Wo Sie die richtige Fortbildung finden.

Von Sabrina Ebitsch

Wer sich für eine Weiterbildung interessiert und anfängt im Internet zu suchen, fühlt sich rasch auf verlorenem Posten: unzählige Kurse, unzählige Anbieter und unzählige Möglichkeiten, sich zu informieren - mehr oder weniger verlässlich. Wer sich bereits Gedanken darüber gemacht hat, welche Weiterbildung die richtige für ihn ist, für den gibt es einige Tipps, um nicht den Überblick zu verlieren.

Es gibt mehr als 100 Datenbanken im Netz, die man nach Kursen und Lehrgängen durchforsten kann. Die Suche dort ist aber häufig recht mühsam. Gefördert vom Bildungsministerium wurde daher die Metasuchmaschine Weiterbildung im InfoWeb Weiterbildung IWWB eingerichtet, die eine übersichtliche, umfassende und vor allem unabhängige Suche durch fast zwei Millionen Kurse ermöglicht - sortiert nach Termin, Anbieter oder Form.

Wer schon weiß, dass er von zu Hause aus lernen will, kann gezielt nach Fernlehrgängen in der Datenbank der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht suchen. E-Learning-Angebote lassen sich komfortabel über eine Datenbank des Bundesinstituts für Berufsbildung finden. Und Studiengänge für Berufstätige sind über die Suchkriterien "berufsbegleitend" oder "Teilzeitstudium" im Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz zusammengestellt.

Mehr als 600.000 Bildungsangebote

Empfehlenswert sind der Stiftung Warentest zufolge außerdem die Datenbank www.seminarmarkt.de für Management-Weiterbildungen oder die branchenspezifische Suchmaschine www.fobil.de, die nach Berufsfeldern untergliedert ist. Wer schon genaue Vorstellungen hat, dem empfiehlt Alrun Jappe von der Stiftung Warentest immer auch die Suche per Suchmaschine, weil sich gerade neuere oder spezielle Angebote vielleicht nicht in den Datenbanken wiederfinden.

Besonders empfehlenswert für Information und umfassende Kurssuche sind auch die Suchmaschinen Berufenet und Kursnet der Bundesagentur für Arbeit (BA), die zum einen Weiterbildungsmöglichkeiten für die jeweiligen Berufe vorstellen und über die man zum anderen aus mehr als 600.000 Bildungsangeboten mit verschiedenen Suchkriterien von Bildungsziel bis Unterrichtsform die passenden herausfiltern kann. Die BA verspricht bei Kursnet, dem Testsieger für überregionale Datenbanken bei der Stiftung Warentest, eine tagesaktuelle Suche.

Weiterhelfen können auch die für den jeweiligen Beruf zuständigen Kammern oder Berufsverbände: Viele haben Tipps und Angebote auf ihren Webseiten eingestellt, zum Beispiels der Deutsche Industrie- und Handelskammertag oder der Zentralverband des Deutschen Handwerks.