21. Dezember 2012, 12:41 Gesunde Ernährung von Kindern Triumph der Tafelrunde

"Ich hasse Tomaten!" Irgendwann machen alle Eltern die leidvolle Erfahrung, dass Essen im Kreis der Familie nicht immer die pure Freude ist. Doch die gemeinsamen Mahlzeiten haben einen entscheidenden Vorteil.

Von Christina Berndt

Der Nächste bitte Richtiges Essen oder richtig essen

(Video: Süddeutsche.de)

Matschen im Kartoffelbrei, gelangweiltes In-der-Nase-Bohren oder Forderungen wie "Nur Nudeln . . . ohne Soße": Es gibt Momente im Leben aller Eltern, in denen sie geneigt sind, das gemeinsame Essen einzutauschen gegen eine Tüte Pommes vor dem Fernseher.

Sollte sich bei dem Gedanken das schlechte Gewissen regen, tut es das zu recht: Essen am Familientisch sorge - auch wenn Eltern das mitunter anzweifeln - am Ende dafür, dass Kinder vermehrt zu Obst und Gemüse greifen, betonen Ernährungsexperten von der Universität Leeds anlässlich einer neuen Studie.

Die Forscher haben Kinder von 52 Londoner Schulen befragt (Journal of Epidemiology and Community Health, online). 656 Kinder aßen immer im Kreis der Familie, 768 nur manchmal und 92 nie. Im Durchschnitt nahmen die etwa Achtjährigen knapp 300 Gramm Obst und Gemüse pro Tag zu sich.

In der Gruppe, die immer am Familientisch speiste, waren es 125 Gramm mehr Grünzeug als bei Kindern ohne gemeinsame Mahlzeiten. Die Gruppe mit einigen Mahlzeiten am Familientisch aß immer noch 95 Gramm mehr. Gesteigert wurde der Verzehr auch, wenn Eltern selbst Obst und Gemüse aßen (um 88 Gramm) und wenn sie den Kindern manchmal aufgeschnittenes anboten (um 44 Gramm).

"Das Ritual von Familienmahlzeiten ist wichtig fürs ganze Leben", betont Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung. "Denn das Essverhalten wird in der Kindheit geprägt." Kersting plädiert dafür, wenigstens eine Mahlzeit pro Tag gemeinsam einzunehmen. Allerdings helfe das natürlich nur, wenn die Eltern dann auch Vorbild sind und nicht die Tiefkühlpizza auf dem Familientisch steht.

Quiz zur Gemüsesaison Die Reifeprüfung

Ab wann bieten die Händler frisches einheimisches Obst an? Welches Gemüse kommt selbst im Winter noch vom heimischen Feld? Testen Sie Ihr Wissen!