RechenpowerDie besten Supercomputer der Welt

Sie berechnen Erdbeben, erforschen Gehirntumore und werten Daten für die NSA aus: Supercomputer sind für Wissenschaft, Wirtschaft und Politik von enormer Bedeutung. Jetzt haben Forscher die besten Rechensysteme vorgestellt.

Rechenpower – Platz 10: Cray XC30

Sie berechnen Erdbeben, erforschen Gehirntumore und werten Daten für die NSA aus: Supercomputer sind für Wissenschaft, Wirtschaft und Politik von enormer Bedeutung. Sie haben viele Prozessoren und sind damit die leistungsstärksten Computer ihrer Zeit. Jetzt haben Forscher erneut eine Rangliste der besten Rechensysteme vorgestellt. Ein Überblick.

Platz 10: Der "Cray XC30" wird von der amerikanischen Regierung betrieben. Der genaue Einsatzzweck ist unbekannt. Laut der aktuellen Liste stehen 233 der 500 besten Computer-Systeme in den USA. Damit dominieren die Amerikaner das Ranking deutlich, doch der Vorsprung schrumpft. Vor allem China holt auf.

Die "Top 500" werden zwei Mal im Jahr herausgegeben: zur Supercomputing Conference und zur International Supercomputing Conference. Die Liste geht zurück auf die Initiative des Mannheimer Informatikers Hans Werner Meuer, der im Januar 2014 starb.

Bild: PR 23. Juni 2014, 15:232014-06-23 15:23:14 © Süddeutsche.de/dpa/pauk/jbr