Internet-Zensur Russland sperrt Diskussionsplattform Reddit

Dieses Foto postete die russische Internetaufsicht Roskomnadsor, nachdem Reddit mehrere Tage nicht auf Anfragen der russischen Regierung reagiert hatte. In Russland wurde die Diskussionsplattform vorerst gesperrt.

(Foto: Reddit/PR)
  • Die Diskussionsplattform Reddit ist in Russland ab sofort nur über sogenannte VPN-Verbindungen erreichbar.
  • Reddit sieht sich selbst als "Bastion für freie Meinungsäußerung".
  • Der Nutzer, dessen Beitrag Anlass für die Sperre ist, meldete sich im Forum "Today, I fucked up" zu Wort.

Die russische Internetaufsicht Roskomnadsor hat die Diskussionsplattform Reddit gesperrt. Ab sofort können Nutzer aus Russland die Website nur noch über Umwege erreichen. Der Grund für die Sperre ist ein zwei Jahre alter Beitrag, in dem der Reddit-Nutzer "rsocfan" auf Russisch erklärt, wie man Magic Mushrooms anbaut.

Die russische Behörde für die Bekämpfung von Drogenmissbrauch (FSKN) hat die Sperre veranlasst. In einem Beitrag in dem Sozialen Netzwerk VKontakte teilt Roskomnadsor mit, dass Artikel über den Anbau von Suchtpflanzen nicht erwünscht seien und deshalb gelöscht würden. Man habe Reddit aufgrund des Posts vom Mai 2013 kontaktiert, mit der Bitte diesen zu entfernen, jedoch keine Antwort erhalten. In dem Beitrag vom 10. August droht die Behörde, Reddit vollständig in Russland zu sperren, zwei Tage später setzt sie das Vorhaben um. Russische Nutzer, die die Seite trotzdem besuchen wollen, müssen nun sogenannte VPN-Verbindungen nutzen. Diese verschleiern den wahren Standort eines Nutzers.

Zur Sperre äußerte sich Reddit bislang nicht. Die Plattform sieht sich selbst als "Bastion für freie Meinungsäußerung" und hat sich als Richtlinie gesetzt, möglichst wenig zu zensieren. Dieses Ansehen bröckelt allerdings bei den Reddit-Nutzern. Zuletzt sorgte Mitte Juni das Verbot von fünf rassistischen Foren, unter anderem "Fat people hate" und "Shit niggers say", für eine regelrechte Revolte auf Reddit, die zu einer Petition gegen die inzwischen entlassene Chefin Ellen Pao führte.

Zwei Jahre lang geschah nichts

Der Verursacher, "rsocfan", meldete sich kurz nach der Sperre in einem weiteren Post auf Reddit in dem Forum "Today, I fucked up" (TIFU) zu Wort. "Roskomnadsor kann jede Website blocken, ohne Gerichtsbeschluss", schreibt er. Deshalb habe er vor zwei Jahren testen wollen, wie die Zensurbehörde reagiere, wenn man Beiträge, die offensichtlich gegen die Regeln verstießen, auf beliebten Webseiten poste - darunter auch Reddit. Roskomnadsor reagierte zwar und behauptete, der Post auf Reddit würde geblockt, aber zwei Jahre lang geschah nichts. "Rsocfan" schreibt weiter: "Ich werde den Beitrag auch jetzt nicht löschen. Das ist eine Angelegenheit der Meinungsfreiheit und Roskomnadsor will sie verletzen."

Auf Reddit wird "rscofan" von den meisten Nutzern für die Sperrung gefeiert. Ein Moderator des Forums TIFU schreibt sogar: "Das war's, nichts wird jemals das hier toppen. Wir können das Subreddit schließen."

Es ist nicht das erste Mal, dass Roskomnadsor Inhalte auf beliebten Webseiten sperren lässt. Im Dezember 2014 sperrte die Internetaufsicht eine Facebook-Seite, die zu einer Demonstration anlässlich des Urteils gegen den Kremlkritiker Alexej Nawalny aufrief. Jetzt ist die russische Regierung mit der Sperre eines gesamten Portals noch einen Schritt weiter gegangen. Reddit hatte im Juli weltweit rund 195 Millionen Nutzer. 2012 nutzte US-Präsident Barack Obama die Plattfom während seines Wahlkampfes zur Wiederwahl.

Gericht spricht heute Urteil gegen Kremlkritiker Nawalny

Überraschend hat die russische Justiz das Urteil gegen den regierungskritischen Blogger Alexej Nawalny und seinen Bruder vorgezogen: Es soll an diesem Dienstag verkündet werden. Abends werden große Proteste in Moskau erwartet. mehr ...