Angriff auf Clouddienst Hacker stehlen Passwörter bei Evernote

Der Webdienst Evernote ist Ziel eines Hackerangriffs geworden. Die Angreifer haben Benutzernamen, E-Mail Adressen und verschlüsselte Passwörter gestohlen, teilte das Unternehmen mit.

Nach Facebook, Apple und Twitter ist nun auch der Web-Dienst Evernote Opfer eines Hackerangriffs geworden. Wie das IT-Unternehmen mit Sitz in Kalifornien in seinem Blog mitteilte, kam es zu "verdächtigen Aktivitäten auf dem Evernote-Netzwerk". Die Überprüfungen hätten ergeben, "dass es den verantwortlichen Personen möglich war, sich Zugriff auf Benutzerinformationen wie Benutzernamen, E-Mail Adressen und den verschlüsselten Passwörtern zu erlangen." Als Vorsichtsmaßnahme hat Evernote die Passwörter zurückgesetzt.

Mit dem Clouddienst Evernote können Nutzer ihre persönlichen Daten speichern und organisieren. Die Nutzerzahlen schwanken je nach Angabe zwischen weltweit 37 Millionen und 50 Millionen.

Auf die Daten der Nutzer hätten die Hacker nicht zugegriffen, beruhigte Evernote. "Des Weiteren wurden auch keine Zahlungsinformationen von Evernote Premium und Evernote Business Kunden eingesehen."