Leserdiskussion Sollten Schulnoten durch Gespräche ersetzt werden?

Objektiver und persönlicher: Lehrkräfte, Eltern und Kinder finden die Gespräche gut.

(Foto: dpa)

In den ersten drei Klassenstufen gibt es seit einigen Jahren an bayerischen Schulen Lernentwicklungsgespräche, die zum Halbjahr Notenzeugnisse oder Wortgutachten ersetzen können. Halten Sie diese Variante der Leistungsbeurteilung für sinnvoller? Und sollte sie auf andere Klassenstufen ausgeweitet werden?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.