Ingolstadt: Teuer, aber attraktiv

Audi und andere attraktive Arbeitgeber haben Ingolstadt einen einzigartigen Boom verschafft, der sich nicht zuletzt in einer der niedrigsten Arbeitslosenquoten Deutschlands widerspiegelt. Der Zuzug in die Stadt mit ihren 128.000 Einwohnern ist denn auch ungebrochen. Pro Jahr ziehen etliche hundert Neubürger nach Ingolstadt. Bis zum Jahr 2031 wird die Stadt auf 135.000 Einwohner angewachsen sein. Alleine das verteuert die Mieten natürlich. Wie überall in Bayern wird aber auch in Ingolstadt zu wenig gebaut. Nach Einschätzung des IVD-Instituts fehlen schon jetzt wenigstens 1100 Wohnungen.

Bild: oh 28. Januar 2013, 10:382013-01-28 10:38:03 © Süddeutsche.de/sonn