Güterschiff schlägt Leck Main stundenlang blockiert

Die "Ursel" schlägt Leck und blockiert den Main: Vor einer Schleuse auf dem Weg nach Würzburg verlor der Kapitän die Kontrolle über sein Schiff, das mit 1000 Tonnen Mais beladen war und stellte sich quer.

Ein leckgeschlagenes Güterschiff hat am Montagabend bei Ochsenfurt für mehrere Stunden die Schifffahrt auf dem Main blockiert. An dem mit 1000 Tonnen Mais beladenen Schiff war aus zunächst unklarer Ursache ein Leck entstanden, wie die Polizei mitteilte.

Vor einer Schleuse auf dem Weg nach Würzburg verlor der 47 Jahre alte Kapitän die Kontrolle über das Schiff, das sich vor dem Einfahrtskanal zur Schleuse quer stellte und an einem Trenndamm hängen blieb. Der Main wurde für mehrere Stunden komplett blockiert.

Feuerwehrleute pumpten das eindringende Wasser ab, das bis in die Matrosenwohnung vorgedrungen war. Mithilfe des in der Schleuse aufgestauten Wassers konnte sich die Ursel schließlich aus eigener Maschinenkraft befreien und wurde am Ufer festgemacht.