Bad Aibling Messerstecherei im Flüchtlingsheim

Ein 31-Jähriger sticht im Streit einen Gleichaltrigen nieder. Der mutmaßliche Täter sitzt nun in Untersuchungshaft.

Streit in Bad Aiblinger Gemeinschaftsunterkunft endet tragisch

Zwei junge Männer sind am späten Freitagabend aneinandergeraten - mit fatalen Folgen. Der Konflikt der Asylbewerber schaukelte sich hoch, ein 31-Jähriger zog ein Messer, stach auf seinen gleich alten Kontrahenten ein und flüchtete. Sein schwer verletztes Opfer kam sofort ins Krankenhaus. Mittlerweile besteht nach Angaben der Polizei aber keine akute Lebensgefahr mehr.

Zahlreiche Polizeibeamte suchten in einem Großeinsatz nach dem Pakistaner, er stellte sich schließlich in Bad Aibling und wurde festgenommen. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen. Am Samstagvormmittag wurde der mutmaßliche Täter dem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.