Beim Goodwood Festival of Speed in Südengland stellt Skoda den bisher schnellsten Serien-Skoda vor.

220 PS machen den Octavia RS zum schnellsten Serienauto von Škoda. Die Tschechen verbauen in die dritte RS-Generation Vierzylinder-Trubomotoren und haben das Fahrwerk verbessert. Geblieben ist die dezente Optik des Sportlers. Die ersten Bilder.

Zwei Motorvarianten des sportlichen Škoda werden angeboten: der Vierzylinder-Turbo des VW Golf GTI (220 PS) oder der Commonrail-Diesel des VW Golf GTD (184 PS). Der Benziner beschleunigt in 6,8 Sekunden von 0 auf 100km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 248 km/h. Der Diesel ist etwas langsamer und beschleunigt in 8,1 Sekunden von 0 auf 100km/h.

Bild: STG

6. Juni 2013, 13:48 2013-06-06 13:48:49  © Süddeutsche.de/pi/rebr/goro

zur Startseite