Historie des VW Typ 1Wie der VW Käfer vom Spätstarter zum Weltrekordauto wurde

Vor 40 Jahren rollte der letzte Käfer von den Montagebändern des Werks in Emden. Der perfekte Anlass, auf ein Erfolgsmodell zurückzublicken, das VW am Ende fast in den Ruin getrieben hätte.

Von Thomas Harloff

Dem Pathos zugeneigte Menschen würden den 19. Januar 1978 als Tag bezeichnen, an dem eine Ära endete. In Emden, im 14 Jahre zuvor in Ostfriesland errichteten Werk, rollte der letzte VW Käfer vom Band. Beziehungsweise, die Einschränkungen ist nötig, wenn es historisch korrekt bleiben soll: Es handelte sich dabei um den letzten Käfer aus einer offiziellen deutschen Produktionsstätte des Volkswagen-Konzerns. Der Abschied aus Emden war einer von mehreren finalen Akten in der aufregenden Karriere des Käfers - und einer der wichtigsten.

Bild: dpa 19. Januar 2018, 05:112018-01-19 05:11:19 © SZ.de/harl/mkoh/stein