1937 beschloss die US-Armee, der Notfallration für Soldaten einen Schoko-Riegel beizulegen. An den Hersteller stellte der zuständige Colonel Paul Logan folgende Anforderungen: Der Riegel sollte vier Unzen (etwa 110 Gramm) wiegen, einen hohen Nährwert haben, wärmebeständig sein und auf keinen Fall besser schmecken als eine gekochte Kartoffel. Logan fürchtete, dass die Soldaten einen besonders leckeren Riegel zu rasch wegnaschen würden.

Foto: Getty Images

16. April 2010, 12:302010-04-16 12:30:00 ©