Ebenfalls in Afrika, im namibischen Etosha-Nationalpark, entstand dieses Finalisten-Foto der Kategorie "Black & White". Der südafrikanische Fotograf Morkel Erasmus wartete ausdauernd in einem in die Erde eingelassenen Bunker, konnte die vorbeiziehenden Elefanten hören und sogar riechen, bis er seinen "dream moment" durch den kleinen Sichtschlitz erblickte: Durch die Beine einer Elefantenkuh lichtete er deren Kalb ab, zwischen dessen Beinen wiederum eine Giraffe auftauchte. Als Extra-Zugabe spazierte auch noch ein Zebra vorbei. Die perfekte 640-tel Sekunde hielt Erasmus in Schwarz-Weiß fest, um die Bildkomposition besonders hervorzuheben.

Bild: Morkel Erasmus / Wildlife Photographer of the Year 2015 15. Oktober 2015, 14:402015-10-15 14:40:57 © SZ.de/jhs/olkl/dd