Tiere - Hagen:Riesiger Vogelkäfig in kleinem Auto: Polizei hält Fahrer an

Deutschland
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hagen (dpa/lnw) - Ein 61-jähriger Mann hat einen für sein Auto viel zu großen Käfig mit Papageien transportiert und ist so der Polizei aufgefallen. Um den Käfig besser unterbringen zu können, hatte er das Verdeck seines Cabrios geöffnet. Dennoch ragte der Käfig, der auch noch ein Untergestell mit Rollen besaß, von der Frontscheibe bis zum Kofferraum und ließ dem Fahrer selbst kaum noch Platz, wie es in einer Polizeimitteilung von Sonntag hieß. 

Trotzdem machte sich der 61-Jährige mit den vier Vögeln auf den Weg von Wuppertal nach Iserlohn, musste deren Behausung aber unterwegs mit einer Hand festhalten. Das bemerkten in Hagen Zeugen und riefen die Polizei. Den Angaben nach hatte der Mann die Dimensionen des Vogelkäfigs stark unterschätzt. Er bekam eine Anzeige wegen ungenügender Ladungssicherung. Die vier Papageien überstanden den improvisierten Transport unversehrt.

© dpa-infocom, dpa:221106-99-404606/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema