Edelsteintherapie:Steine für jedes Sternzeichen

Bei schwerwiegenderen Problemen wird, gleichfalls unter Bezugnahme auf die "Hildegard-Medizin", empfohlen, die Steine zu pulverisieren und unter das Essen zu mischen.

Pulverisierte Steine können über den einschlägigen Zubehörhandel bezogen werden: ein Set mit 56 verschiedenen Edelsteinpulvern (á 1 Gramm) kostet etwas über 100 Euro. Längst finden sich "zu direkter oraler Einnahme" auch fertige "Kristallkapseln" auf dem Markt: mit unterschiedlichen "Heilsteinpulvern" befüllte Gelatinekügelchen, die mit 50 Euro pro 100 Stück zu Buche schlagen. Ein szenebekanntes Institut für Edelsteintherapie führt gemahlene Steine gar im Teebeutel zum Aufbrühen im Sortiment.

Zu erwähnen sind an dieser Stelle auch zauberstabähnliche Geräte, an deren Spitze verschiedene Edelsteine aufgesteckt werden können; die Berührung mit solchem Edelstein- oder Kristallstab bringe "Ordnung in die Zellen des erkrankten Organismus".

Ganz ähnlichen Unfug stellen die sogenannten "Edelsteinstrahler" dar, simple Stabtaschenlampen, vor deren Glühbirne Aquamarin-, Rosenquarz- oder Zirkonscheibchen gesetzt werden können. Mit dergestalt gewonnenem "Kristalllicht" lassen sich angeblich Reflexzonen und Akupunkturpunkte heilwirksam "bestrahlen".

Von allenfalls dekorativem Wert sind auf diese Punkte aufgeklebte "Kristall-Punktur-Tattoos", winzige Kristallscheibchen, denen besondere Wirkkraft zugesprochen wird.

Für die behaupteten Effekte der Edelsteintherapie fehlt nicht nur jeder wissenschaftliche Beleg. Die Therapie selbst selbst entbehrt jeder rationalen Grundlage. Oral eingenommene Edelsteinpulver zum Beispiel werden einfach wieder ausgeschieden - ohne irgendeinen Effekt.

Ebenso unsinnig wie die Edelsteintherapie ist die eng damit verwandte sogenannte Metall- oder Aeneotherapie, bei der kleine Metallstücke oder Blechteile, von Aluminium bis Zinn, aufgelegt oder als Amulette um den Hals getragen werden; ganz zu schweigen von der Verabreichung analog zu den "Edelsteinelixieren" hergestellter "Metallelixiere":

Wasser beispielsweise, in das für einige Zeit Silber eingelegt wurde, wirke gegen nervöse Übererregbarkeit, entsprechend fabriziertes "Goldwasser" erhöhe Lebensenergie und Immunkraft.

Eine Ausbildung zum "Edelsteintherapeuten" umfasst übrigens zehn Unterrichtsstunden und kostet 150 Euro.

Colin Goldner ist klinischer Psychologe. Er setzt sich seit etlichen Jahren kritisch mit alternativen Heilverfahren auseinander.

© sueddeutsche.de/mcs
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB