Physik:Eiertanz

Lesezeit: 5 min

'Goce' zeichnet neues Bild der Erde

Die Erde mit ihrem vom Satelliten Goce vermessenen Schwerefeld. Gebirge und Massen unter der Erde sorgen dafür, dass die Schwerkraft nicht überall gleich stark ist.

(Foto: ESA)

Die Erde wackelt und taumelt, während sie um die Sonne zieht - zumindest ein bisschen. Für Physiker steckt darin eine Urfrage: Welche Kräfte bestimmen die Bahn des Planeten?

Von Elisa Harlan

Markus Söder ist nicht an allem schuld", sagt Karl Ulrich Schreiber und tippt ungeduldig auf seinem iPad herum. Das Internet hängt. Für dessen Ausbau sei Söder als bayerischer Minister eigentlich zuständig, sagt Schreiber, ein hochgewachsener Physiker mit grau meliertem Haar. Doch den schlechten Empfang im Observatorium würde auch ein Breitbandausbau nicht verbessern. Schuld ist eine Schutzzone für Funkstrahlung, die die drei Radioteleskope auf dem Gelände umgibt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kriminalfall
"Wir spüren, dass sie noch lebt"
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Alzheimer
Leben und Gesellschaft
»Mein Ziel ist, so lange wie möglich vor der Krankheit davonzulaufen«
Covid-19
30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Zur SZ-Startseite