PaläogenetikDie neue Welt der Erbgutanalyse

Mithilfe von DNA-Analysen können Forscher heute herausfinden, wie sich Kulturen, Pflanzen, Tiere und Krankheiten entwickelt haben.

(1) Eiszeitliche Pferde

(1) Eiszeitliche Pferde: Lange Zeit diskutierten Wissenschaftler, ob die Kunstwerke der Altsteinzeit die damals natürliche Umwelt wiedergeben oder auch Produkte der Fantasie waren, mit einer tieferen symbolischen Bedeutung. So war es auch bei den 25 000 Jahre alten gepunkteten Pferden von Pech Merle in Frankreich. Genetiker um Michael Hofreiter - mittlerweile an der Universität Potsdam - könnten an gleich alten Pferdeknochen nachweisen, dass schon damals jene Gene existierten, die auch bei der heutige Rasse der Tigerschecken die Punkte verursachen.

14. Dezember 2018, 17:262018-12-14 17:26:51 © SZ.de/cvei