Ökologie:Unbeachtet

Ökologie: Nur unter dem Mikroskop sieht man die Pilze und - wie hier - ihre Sporen.

Nur unter dem Mikroskop sieht man die Pilze und - wie hier - ihre Sporen.

(Foto: oh)

Wenn Fungizide von Feldern in Gewässer laufen, geraten wichtige Organismen in Gefahr: Wasserpilze. Ihr Job ist es, Laub abzubauen.

Von Andrea Hoferichter

Gelangen Antipilzmittel aus der Landwirtschaft von den Feldern in Gewässer, könnten durch einen wenig beachteten Effekt ganze Ökosysteme in Gefahr geraten. Denn im Wasser leben winzige, nützliche Pilze mit einer zentralen Funktion im biologischen Kreislauf, berichten Forscher der Universität Koblenz-Landau in den Fachmagazinen Environmental Science & Technology und Journal of Applied Ecology. "Aquatische Pilze spielen zum Beispiel eine wichtige Rolle in Bachökosystemen", sagt der Erstautor beider Studien Jochen Zubrod. Die Organismen, die nur unter dem Mikroskop zu erkennen sind, zersetzen Laub und machen die Nährstoffe darin für Kleinkrebse oder Insektenlarven verfügbar, die wiederum wertvolles Futter für Amphibien und Fledermäuse sind.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fermentieren leicht gemacht
SZ-Magazin
»Durch Fermentieren bekommt man ein anderes Aroma, einen anderen Duft«
Bislang keine Anzeichen für Stechmückenplage
Insekten
Was Mücken anzieht
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Stimmabgabe
Wen man wählen soll
Space X Launches First Civilian Mission To Space
Weltraumtourismus
Gestern Yacht, heute All
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB