Fotografie Welt im Zeitraffer

Gebäude schießen in die Höhe, Gletscher verschwinden, Wasserfälle wachsen: Wissenschaftler haben 86 Millionen Bilder aus dem Internet ausgewertet und sehenswerte Zeitraffer-Videos daraus gemacht.

Wasserfälle ändern ihren Lauf, Gletscher schmelzen, Pflanzen und Bäume wachsen und blühen: Wissenschaftler von der University of Washington und dem Internetunternehmen Google haben mehr als 10 000 Zeitraffer-Videos an verschiedenen Plätzen der Erde erstellt. Sie sind farbenfroh und faszinierend, einige sieht man in diesem Tumblr.

Zu sehen sind der Goldman Sachs Tower in New York City bei seiner Entstehung. Man kann auch die kurvenreichste Straße der Welt, die Lombard Street in San Francisco, im Verlauf der vier Jahreszeiten beobachten. Oder man verfolgt die Renovierungsarbeiten an der Kirche Santa Maria della Salute in Venedig.

Das Einzigartige an dem Projekt: Die Forscher haben ihre Videos aus 86 Millionen frei im Internet verfügbaren Bildern aus sozialen Medien erstellt. Sie haben die Fotografien, etwa von Flickr oder Picasa, nach Sehenswürdigkeiten eingeteilt, nach Datum sortiert und auf einen Beobachtungspunkt hin ausgerichtet. Im Grunde sind Millionen Hobby- oder Berufsfotografen an dem Projekt beteiligt. Sie zeigen die Welt im Zeitraffer.

Linktipp: