Ernährung:Hier bekommt keiner sein Fett weg

Droge Diät - Wenn Kinder nicht mehr essen wollen
(Foto: Hans Wiedl/dpa)

Immer neue Diäten suggerieren den Menschen, dass Abnehmen ganz leicht ist. Dabei tut der Körper alles dafür, kein Gewicht zu verlieren. Warum wir immer dicker werden.

Von Werner Bartens

Es ist ein ebenso verbreitetes wie erfolgloses Ritual: Mit den Weihnachtsspeck-weg-Diäten im Januar fängt es an, im Februar folgen Fastenkuren und dann allerlei andere obskure Ernährungsformen. So quälen sich die Menschen durch das Jahr, um die vermeintliche Traumfigur zu erreichen. Doch kaum einer schafft es, zu Beginn der Freibadsaison rank und schlank am Beckenrand zu stehen. Nur fünf Prozent der Menschen in den Industrieländern verfügen über die Silhouette, die als Idealfigur von Frauenzeitschriften, Modelabels und der Lebensmittelindustrie angepriesen wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Portugal
Portugal
Wie lebt es sich in einem durchgeimpften Land?
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Hispanic young woman looking miserable next to food; Frustessen (Symbolfoto)
Ernährung
"Essen ist unsere Stressbewältigung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB