Alternative Energie China plant größtes Solarkraftwerk der Welt

Eine Leistung von einem Gigawatt soll das Solarkraftwerk bringen - doppelt so viel wie die bislang größte geplante Anlage in Kalifornien liefern soll.

Wegen ihres Rohstoffreichtums gilt die Qaidam-Wüste im Westen Chinas trotz karger Landschaft als die Schatztruhe des Landes. Nun wollen die zwei Firmen China Technology Development Group (CTDG) und Qinghai New Energy Group in der entlegenen Region eine neue Einnahmequelle schaffen und das größte Solarkraftwerk der Welt bauen.

In der Qaidam-Wüste im Westen Chinas soll das größte Solarkraftwerk der Welt entstehen.

(Foto: Foto: Nasa)

Zunächst sollen 150 Millionen Dollar in eine 30-Megawatt-Anlage für Photovoltaik (PV) investiert werden. Komplett ausgebaut soll das Werk einen Gigawatt Strom produzieren. Ein Zeitrahmen wurde nicht genannt.

Die Leistung von einem Gigawatt wäre doppelt so groß wie das bislang größte angekündigte PV-Kraftwerk. Dabei handelt es sich um eine 500-Megawatt-Anlage der Firmen OptiSolar und der PG&E Corp in Kalifornien.

Wie Pavel Molchanov von der Beraterfirma Raymond James erklärte, setzt die chinesische Regierung demnach verstärkt auf Solarenergie.

Der Standort in der Provinz Qinghai zeichne sich durch besonders hohe Sonneneinstrahlung aus, auch es existiere bereits ein großes Energieversorgungsnetz, meldete CTDG.

Die Aktien von Solar-Unternehmen legten in den USA nach der Ankündigung deutlich zu. Die Titel von China Technology stiegen an der Nasdaq um 29 Prozent, die Papiere des US-Solarausrüsters GT Solar International legten um knapp 25 Prozent zu. Die Solar-Branche wurde zuletzt durch die Kreditmarktkrise und den stark gefallenen Öl-Preis belastet.