XXL-Portion Wendy's stoppt Verkauf des neunlagigen Riesenburgers

1100 Gramm Gewicht, neun Stockwerke Fleisch und 200 Gramm Fett: Der T-Rex-Burger war eine echte Delikatesse. Jetzt nimmt die Fast-Food-Kette Wendy's ihr Schwergewicht von der Karte - obwohl schon die Entstehung des Burgers legendär ist.

Von Thomas Fromm

Der T-Rex-Burger (hier eine Abbildung) war immer mehr als ein gewöhnlicher Riesenburger, und wer ihn mit den üblichen Viertelpfündern und Doppelstöckern verglich, hatte ihn nicht verstanden. Mit mehr als 1100 Gramm Gewicht, neun Stockwerken Fleisch und 200 Gramm Fett kam er auf satte 3000 Kalorien - ein echtes Monster auf dem von Abstrusitäten eh nicht gerade armen Burgermarkt.

Von Anfang an war T-Rex eine Delikatesse im wahrsten Sinne: Verkauft wurde er nur in einer einzigen Filiale der US-Imbisskette Wendy's in Brandon in Kanada. Und im Grunde war er von Anfang an ein Missverständnis. Nachdem eine Sportillustrierte das Bild eines Riesenburgers veröffentlichte, gingen Leser zu Wendy's und bestellten das Teil. Was als Gag gemeint war, wurde kurze Zeit später einige Jahre gegrillt.

Jetzt hat ihn die Kette wieder abgeschafft. "Wendy's unterstützt nicht, dass jemand den neunstöckigen Burger auf einmal isst", sagt eine Sprecherin. Auch hier wieder ein Missverständnis: Man war wohl davon ausgegangen, dass big T-Rex von größeren Gruppen verspeist werden würde. Von wegen.