bedeckt München 29°

Volkswagen:Gewinn bricht ein

Die Corona-Krise hinterlässt tiefe Kratzer bei Volkswagen: Der Stillstand der Produktion in Europa ließ den Betriebsgewinn des weltgrößten Autobauers im Auftaktquartal binnen Jahresfrist um 80 Prozent auf 0,9 Milliarden Euro einbrechen. Daraufhin strich das Management um Konzernchef Herbert Diess am Donnerstag die Prognose für das Gesamtjahr. Die Auswirkungen der Pandemie auf Kundennachfrage, Lieferketten auf Produktion seien derzeit nicht verlässlich einschätzbar, teilte VW mit. Diess hatte unlängst erklärt, der Konzern verbrenne rund zwei Milliarden Euro pro Woche. Ab kommender Woche will VW die Produktion in seinen Werken stufenweise wieder anfahren.

© SZ vom 17.04.2020 / Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite