Volkswagen Ermittlungen gegen Betriebsratschef

Die Ermittlungen gegen ehemalige VW-Vorstände wegen mutmaßlich unrechtmäßiger Vergütung von Betriebsräten könnten auch für Bernd Osterloh ungemütlich werden. Gegen den Volkswagen-Betriebsratschef laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der Beihilfe zur Untreue, erklärte die Staatsanwaltschaft Braunschweig. Es gehe aber nicht um einen Vorteil für Osterloh, sondern um die Gehälter anderer Betriebsratsmitglieder. "Der Beschuldigte soll insoweit am Zustandekommen der mutmaßlich unrechtmäßigen Vergütungsvereinbarungen mitgewirkt haben", hieß es von der Staatsanwaltschaft. Allerdings seien die im Raum stehenden Vorwürfe gegen den Betriebsratschef "von untergeordneter Bedeutung und wiegen rechtlich weniger schwer" als jene gegen die Arbeitgeberseite.