bedeckt München 30°

Tschechien:Wettbewerb um Eon-Kunden

Im Rennen um das tschechische Strom- und Gas-Endkundengeschäft des deutschen Energieversorgers Eon sind Insidern zufolge vier der Top sieben Milliardäre des Landes sowie ein Energiekonzern in der finalen Runde. Die Investmentvehikel EPH, KKCG, Sev.en Energy und PPF sowie der Versorger PRE seien aufgefordert worden, bis Ende April verbindliche Offerten einzureichen, wie mehrere mit der Sache vertraute Personen sagten. Das Geschäft könnte mit 800 bis 900 Millionen Euro inklusive Schulden bewertet werden, und somit mit mehr als dem Sechsfachen seines operativen Gewinns (Ebitda). Mit der Organisation der Transaktion wurde BNP Paribas beauftragt.

© SZ vom 11.03.2020 / Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite