Selbstfahrender Lkw:Trucker im Anzug

Mercedes-Benz Actros mit System Highway Pilot
(Foto: Marijan Murat/dpa)

Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann und Daimler-Nutzfahrzeugvorstand Bernhard haben ihn getestet.

Da stellte sie sich einmal nicht, die alte symbolische Frage bei Fototerminen in Autos: Wer sitzt hinterm Steuer, wer auf dem Beifahrersitz? Denn der Lastwagen, den der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Beifahrer) und Daimler-Nutzfahrzeugvorstand Wolfgang Bernhard (am Steuer) am Freitag auf der A8 bei Stuttgart vorstellten, ist ein "teil-autonomes" Fahrzeug. Bis 80 Stundenkilometer fährt der Laster automatisch, er lenkt, beschleunigt, bremst und findet ans Ziel. Für den Menschen hinterm Steuer bedeutet das: Zurücklehnen, sich mit anderen Dingen beschäftigen und höchstens mal eingreifen, wenn die Maschine signalisiert, dass sie wegen schlechten Wetters oder einer unübersichtlichen Baustelle Hilfe braucht.

Der mit Technik aufgerüstete Truck der Mercedes-Baureihe Actros hat eine Ausnahmegenehmigung vom Land Baden-Württemberg. Damit dürfen Daimler-Ingenieure ihn jetzt bundesweit testen. Ein Schritt in Richtung einer intelligenteren und vor allem effizienteren Nutzung der Infrastruktur soll das sein, der Verkehrsfluss werde sich verbessern, Staus vermieden, die Sicherheit erhöht.

Trotzdem gilt natürlich vor dem Start: Bitte Anschnallen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: