Rückversicherung:Munich Re verdient mehr

Der Rückversicherer Munich Re hat trotz hoher Belastungen durch den Ukraine-Krieg im ersten Quartal mehr Geld verdient. Der Konzerngewinn stieg um drei Prozent auf 608 Millionen Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Der Vorstand sieht den Konzern auf Kurs, in diesem Jahr wie geplant einen Überschuss von rund 3,3 Milliarden Euro zu erzielen. "Die finanziellen Auswirkungen von Krieg und Sanktionen belasten das Ergebnis des ersten Quartals erheblich", sagte Finanzvorstand Christoph Jurecka. So schrieb die Munich Re brutto fast 700 Millionen Euro auf russische und ukrainische Anleihen ab. Belastungen durch Großschäden gingen zurück.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB