Pharmaindustrie:Biotest wird spanisch

Der hessische Arzneimittelhersteller Biotest wird an den spanischen Konkurrenten Grifols verkauft. Der auf Arzneimittel aus Blutplasma spezialisierte Konzern aus Barcelona lässt sich die Übernahme bis zu 1,9 Milliarden Euro kosten. Der chinesische Mehrheitseigentümer Creat, dem Biotest seit fast vier Jahren gehört, hat seine Beteiligung bereits für 773 Millionen Euro an die Spanier verkauft, die überdies ein Gesellschafterdarlehen über 313 Millionen Euro übernehmen, wie das börsennotierte Familienunternehmen aus Katalonien mitteilte. Die restlichen Aktionäre von Biotest erhalten ein Übernahmeangebot. Grifols verspricht sich eine Erweiterung der Plasma-Therapien und eine schnellere Entwicklung von Produkten. Biotest stellt Medikamente für Hämatologie, Immunologie und Intensivmedizin her. Grifols stellt ebenfalls Arzneimittel aus Blutplasma her und hat sich auf Transfusionsmedizin spezialisiert. Attraktiv ist Biotest auch wegen 26 Plasma-Zentren, in denen bis zu 1,5 Millionen Liter Plasma pro Jahr gewonnen werden können.

© SZ vom 18.09.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB