Osram Der Chef ist pessimistisch

Der Chef des Lichttechnikherstellers und Autozulieferers Osram zweifelt die Prognose der Autobauer für das laufende Jahr an. Die offizielle Statistik, mit der die gesamte Autoindustrie arbeitet, geht für 2019 von 96 Millionen zu produzierenden Autos aus. "Diese Zahl glaube ich nicht", sagte Olaf Berlien der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. "Ich rechne mit 90 Millionen Fahrzeugen." Die getrübten Aussichten beim Autoabsatz und auch bei der Smartphone-Nachfrage seien die Gründe, warum Osram am Donnerstag seine Prognose für 2019 drastisch gesenkt habe. "Wir haben uns auf eine pessimistische, leider aber realistische Sicht für 2019 festgelegt", sagte Berlien. Das Unternehmen erwartet für das bis Ende September laufende Geschäftsjahr 2018/19 einen Umsatzrückgang von elf bis 14 Prozent; der Aktienkurs brach deutlich ein.