bedeckt München 30°

Online-Bezahlen:Allein zu schwach

SZ-Grafik; Quelle: EHI Retail Institute

Paydirekt sollte in Deutschland als Alternative zum starken US-Konkurrenten Paypal das Online-Bezahlen erleichtern. Weil das Angebot aber schleppend läuft, gibt es nun Überlegungen, die Strategie zu ändern.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Immerhin einen wichtigen Erfolg hat man verbuchen können: Seit Anfang November können Kunden, die bei Saturn oder Media Markt online Fernseher oder Fotoapparate kaufen, nicht nur mit Paypal oder Kreditkarte, sondern auch mit Paydirekt bezahlen, dem neuen Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken. Weil Paydirekt aber ansonsten eher schleppend läuft, vermuteten Branchenexperten bereits, die Sache mit Media Markt und Saturn werde am Ende im Sande verlaufen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
People perform yoga at a tea culture park in Enshi
Zivilisationskrankheiten
Asiens krankes Herz
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Polen
Auf gute Nachbarschaft
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB