Nordamerika:BMW ruft erneut fast eine Million Autos in die Werkstätten zurück

Der Autobauer BMW ruft in Nordamerika fast eine Million Autos in die Werkstätten. Betroffen sind von der Maßnahme bis zu 917 106 Autos, wie die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA mitteilte. Grund ist demnach, dass ein Ventil infolge eines Kurzschlusses überhitzen könnte, weswegen Feuergefahr bestehe. BMW hatte viele Autos wegen des Problems bereits einmal zurück in die Werkstätten beordert, diese und weitere müssen nun aber nochmals zur Reparatur. Der Rückruf betrifft einige wichtige Modelle der Münchener wie 3er und 5er oder die SUV-Boliden vom Typ X3 und X5 aus verschiedenen Modelljahren von 2006 bis 2013.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema