Montagsinterview:"Wir müssen nicht die Hipsten sein"

Lesezeit: 7 min

Montagsinterview: Andreas (links) und Daniel Sennheiser vor der früheren Firmenzentrale - noch immer kommt das Audio-Equipment aus der niedersächsischen Provinz.

Andreas (links) und Daniel Sennheiser vor der früheren Firmenzentrale - noch immer kommt das Audio-Equipment aus der niedersächsischen Provinz.

(Foto: oh)

Andreas und Daniel Sennheiser, Chefs des gleichnamigen Audio-Spezialisten, über Stille und Musik, die Gänsehaut macht.

Interview von E. Dostert und H. Martin-Jung

Der eine wollte es schon immer, der andere dachte lange Zeit gar nicht daran - heute führen die Brüder Andreas und Daniel Sennheiser gemeinsam die mittelständische Firma, die einst von ihrem Großvater gegründet wurde. Sie ist Marktführerin bei professionellem Bühnenequipment und auch gut vertreten im Geschäft mit Kopfhörern. Unglamourös dagegen der Standort des Unternehmens in dem 700-Einwohner-Dorf Wennebostel bei Hannover. Beschaulicher und ruhiger geht es kaum. Die beiden jungen Chefs haben eine neue Führungskultur etabliert. Alle Vorständler sitzen in einem Großraumbüro zusammen, in einem Glasbau, den man von der Kantine aus einsehen kann - Offenheit als Programm.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Zur SZ-Startseite