Metz Mattscheibe gerettet

Die Metz-Werke waren für hochwertige TV-Geräte bekannt. Wie die Firma nach der Insolvenz zum 80. Geburtstag auch ihr Comeback feiert.

Von Uwe Ritzer

Auf den ersten Blick hat sich nichts geändert. Nach dem Pförtnerhäuschen geht es wie gewohnt an vier Produktionshallen vorbei, zwei für Kunststoffteile, eine für Fernseher, in der hintersten werden Blitzlichtgeräte hergestellt. Es folgt der Parkplatz, und auch das anschließende Bürogebäude hat den Nahtod des Unternehmens schadlos überstanden. Noch immer residiert hier Metz, 80 Jahre alt, die beinahe letzte große Marke von einstmals 68 deutschen Fernsehgerätebauern. Und doch ist vieles anders geworden.

Drei der vier Produktionshallen gehören heute zu einem ...