Mercosur:EU will ihre Regeln strikt verteidigen

Lesezeit: 2 min

Brüssel verspricht hohe Lebensmittelstandards. Auch nach Abschluss des geplanten Freihandelsabkommens mit den vier Mercosur-Ländern werde es keine Kompromisse bei der Lebensmittelsicherheit geben.

Die EU-Kommission will bei den Verhandlungen über das geplante Freihandelsabkommen mit den Mercosur-Staaten den Verbraucherschutz verteidigen. "Bei den EU-Regeln zur Lebensmittelsicherheit gibt es keinen Kompromiss", sagte ein Sprecher. Es werde keinen Trade-off zwischen einem Handelsabkommen und den hohen europäischen Schutzstandards geben. Die EU habe sehr strikte Hygiene- und Sicherheitskontrollen für Lebensmittel - insbesondere für tierische Produkte. Die Süddeutsche Zeitung hatte über geheime Verhandlungstexte berichtet, die erstmals die Positionen der beteiligten Parteien offenbarten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB