Massenkonsum der 50erWohlstand für alle

In den 50er Jahren entwickelte sich in der Bundesrepublik erstmals der Massenkonsum. Autos, Langspielplatten und Taschenbücher - in Unmenge produzierte Güter versüßten alle Lebensbereiche.

Das Fernsehen beginnt in den 50er Jahren seinen Siegeszug. Durch die Gründung der ARD im Juni 1950 gab es erstmals in Deutschland ein gemeinsames Fernsehprogramm.

Die Flimmerkiste war wichtig für den Massenkonsum - die Werbebilder begannen zu laufen. 1957 wurde die Werbung im Fernsehen gerichtlich endgültig erlaubt.

Foto: Erstes Logo der Tagesschau, ARD

11. März 2009, 13:482009-03-11 13:48:00 ©