Logistik:Post meldet Rekordquartal

Die Deutsche Post hat zu Beginn des Jahres so viel Geld verdient wie in keinem ersten Quartal zuvor. Der Logistikkonzern habe einen Gewinn von 1,9 Milliarden Euro vor Zinsen und Steuern eingefahren, teilte er am späten Freitagnachmittag mit. Im Vorjahreszeitraum waren es 592 Millionen Euro. Die Post profitiert davon, dass die Zahl der Pakete und Expresssendungen an Privatleute "unverändert hoch" sei, wie der Konzern mitteilt; während der Corona-Krise bestellen Kunden deutlich mehr Produkte im Internet. Zugleich erholen sich viele Industriezweige weltweit von den wirtschaftlichen Einbrüchen infolge der Corona-Pandemie, davon profitieren die internationalen Logistikgeschäfte der Post. Daher erhöht der Dax-Konzern nun seine Prognose für das gesamte Jahr: Die Post erwartet demnach einen Gewinn von "deutlich über" 5,6 Milliarden Euro vor Zinsen und Steuern, zuvor hatte sie "mehr als" 5,6 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

© SZ vom 10.04.2021 / ikt
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB