Lebensmittel Billiger als in Griechenland

Lebensmittel sind in Deutschland deutlich billiger als in anderen westeuropäischen Ländern, wie die Statistikbehörde Eurostat mitteilt. Als Maßstab setzte Eurostat den EU-Durchschnitt mit 100 an. Einbezogen wurden Lebensmittel und alkoholfreie Getränke. Deutschland lag in der Statistik bei 102, Griechenland bei 106, Italien bei 111, Frankreich bei 115 und Österreich. Am teuersten in der EU war Dänemark mit 130, am billigsten die östlichen EU-Länder Rumänien (66), Polen (69) und Bulgarien (76). Besonders günstig sind in Deutschland alkoholische Getränke: 89 vom EU-Index 100. Hier toppt Finnland alles mit einem Wert von 182, Irland kommt auf 177 und Schweden auf 152.