bedeckt München

Landwirtschaft:Traktoren blockieren Aldi-Lager

In mehreren Bundesländern haben Hunderte Landwirte zwischen Montagabend und Dienstagmorgen an verschiedenen Orten Zentrallager des Discounters Aldi blockiert. Einem Sprecher der Bauern-Protestbewegung "Land schafft Verbindung" in Niedersachsen zufolge wurden die Blockade-Aktionen beendet, nachdem Aldi ein Gesprächsangebot gemacht habe. Ein Sprecher von Aldi Nord teilte mit, dass es in dieser Woche Gespräche mit den Landwirten geben solle. Unter anderem sei für Freitag ein Austausch mit Vertretern von "Land schafft Verbindung", Handelsunternehmen und dem Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels angesetzt. "Die Gespräche werden wir persönlich und gemeinsam mit Vertretern von Aldi Süd führen", hieß es. Wichtig aus Sicht der Landwirte sei es, dass nun zügig Hilfen auf den notleidenden Betrieben ankommen, sagte der Sprecher von "Land schafft Verbindung".

© SZ vom 09.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema