bedeckt München 31°

Kreditportal expandiert:Hypoport entdeckt die Versicherung

Die elektronische Plattform für Darlehensvermittlung geht mit viel Geld in den neuen Markt.

Von Herbert Fromme, Anna Gentrup, Köln

Das Berliner Unternehmen Hypoport ist bekannt für die Online-Vermittlung von Immobilienkrediten. Pro Werktag gehen Kredite für rund 200 Millionen Euro über die elektronischen Hypoport-Plattformen. Die Firma verbindet Kunden mit Banken, Versicherern und anderen Kreditgebern. Der im S-Dax gelistete Konzern gehört zu 37 Prozent seinem Chef Ronald Slabke. Jetzt plant Hypoport, mit viel Geld auch eine Plattform für Versicherungsmakler und Versicherer zu bauen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Lily King
Autobiografische Fiktion
Schreiben gegen die Trauer
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
lisa eckhart sz-mag
SZ-Magazin
Lisa Eckhart und die Grenze des Sagbaren
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite