bedeckt München 31°

Inflation:Teuerungsrate fällt erneut

Inflation_181119

Die Inflationsrate in Deutschland bleibt weit von dem Ziel der Europäischen Zentralbank entfernt.

Billigeres Tanken und Heizen haben die Inflation in Deutschland im Oktober auf den niedrigsten Stand seit mehr als anderthalb Jahren gedrückt. Die Verbraucherpreise stiegen nur noch um 1,1 Prozent zum Vorjahresmonat nach 1,2 Prozent im September. Das ist der niedrigste Wert seit Februar 2018. Damit entfernt sich die Teuerungsrate weiter vom Ziel der Europäischen Zentralbank, die für die Euro-Zone mittelfristig einen Wert von knapp zwei Prozent als ideal für die Konjunktur ansieht. Gedämpft wurde die Teuerung vor allem von der Entwicklung bei Energie. Sie verbilligte sich um durchschnittlich 2,1 Prozent. Experten gehen davon aus, dass die Inflation angesichts der Konjunkturflaute unter Druck bleiben wird. Bei nachlassender Nachfrage fällt es Unternehmen schwerer, Preiserhöhungen durchzusetzen.

© SZ vom 18.11.2019 / SZ, Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite