bedeckt München 30°

Hannover Messe:Mit Sprintern ans Ziel

Nach Kritik an der Streckensperrung zwischen Hannover und Kassel lenkt die Deutsche Bahn ein - mit zwei zusätzlichen Verbindungen am Tag.

Nach der heftigen Kritik an der überraschenden Vollsperrung der Strecke zwischen Hannover und Kassel setzt die Deutsche Bahn während der Hannover Messe zusätzliche Züge ein. Vom 25. bis zum 29. April gebe es vom Frankfurter Flughafen zum Messe-Bahnhof in Hannover und zurück jeweils zwei zusätzliche Verbindungen mit schnellen ICE Sprintern pro Tag, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Die Deutsche Bahn hatte in der vergangenen Woche die Sperrung der wichtigen Schnellbahnstrecke Hannover-Kassel vom 23. April bis zum 8. Mai angekündigt. Dort soll auf einer Länge von 30 Kilometern das Gleisbett saniert werden. Allerdings findet in diesem Zeitraum die Hannover Messe statt. Zu der Industrie-Messe werden tausende Besucher aus dem Ausland erwartet, die häufig mit der Bahn aus Richtung Frankfurt am Main anreisen. Zwischen Frankfurt und Hannover müssen die Züge nun wegen der Bauarbeiten umgeleitet werden. Sie können allerdings nicht über die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Erfurt und Leipzig fahren, die ohne Signale an der Strecke auskommt und damit für viele Züge zu modern ist. Züge vom Typ ICE 1 und ICE 2 seien nicht für das System ausgestattet, sagte ein Bahn-Sprecher.

Auf der stündlichen Direktverbindung zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und der Messe in Hannover sowie auf der zweistündlichen Verbindung vom Frankfurter Flughafen sind die Züge dadurch rund 60 Minuten länger unterwegs als normal, wie die Bahn mitteilte. Die ICE Sprinter sind um 20 bis 30 Minuten schneller.