bedeckt München 15°

Gastgewerbe:Branche erholt sich leicht

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen hat die Geschäfte des Gastgewerbes im Juni deutlich belebt. Im Mai wurden die Beschränkungen teils aufgehoben. Der Umsatzsprung von mehr als 60 Prozent im Juni reichte aber nicht, um die starken Rückgänge in Folge der Krise auszugleichen. Im ersten Halbjahr brach der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum bereinigt um Preiserhöhungen (real) um 39,7 Prozent ein, nominal verbuchte die Branche ein Minus von 38,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Im Juni stiegen die Erlöse gegenüber dem Vormonat real und nominal um jeweils knapp 64 Prozent. Im Vergleich zum Februar 2020, dem Monat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland, war der Umsatz aber um jeweils gut 42 Prozent niedriger.

© SZ vom 20.08.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite