bedeckt München 25°

Computerspiele:Hacker stehlen Fifa-Quellcode

Hacker haben dem Computerspiele-Konzern Electronic Arts (EA) die DNA eines seiner wichtigsten Produkte gestohlen. EA bestätigte einen Bericht der Website Motherboard, nachdem die Angreifer in den Besitz des Quellcodes der Fußball-Simulation Fifa 2021 gekommen seien. Der Quellcode einer Software beschreibt alle ihre technischen Details in einer Form, die Menschen lesen können. Oft halten Unternehmen ihre Quellcodes geheim, so dass Außenstehende nicht genau nachvollziehen können, wie ein Programm funktioniert und wie sicher es für seine Nutzer ist.

Auch andere Software ist EA zufolge unbefugt kopiert worden. Mindestens 780 Gigabyte seien gestohlen worden, erklärten Unbekannte in einem Online-Hackerforum. Sie boten die Daten zum Verkauf an und behaupteten, mit dem Code könne man "alle EA-Dienste ausschlachten". Nach Angaben von EA seien aber weder das Unternehmen noch Daten von Spielern in Gefahr. Man habe die Sicherheitsmaßnahmen erhöht.

Jedes Jahr erscheint ein neues Fifa-Spiel. Die Games aus dem Fifa-Franchise sind seit den neunziger Jahren hunderttausende Male verkauft worden.

© SZ
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB