bedeckt München 22°

Bundesligarechte:Ausbau im Ersten

Am Donnerstag wurde in Frankfurt noch fieberhaft verhandelt, doch immer klarer wird, an wen die Deutsche Fußball Liga (DFL) an diesem Freitag die Fernsehrechte der Fußball-Bundesliga von 2009 an vergeben wird.

Premiere bekommt mehr Livespiele, die Zusammenfassungen im frei empfangbaren Fernsehen werden überwiegend in der ARD zu sehen sein. Dabei wird das Erste nach Informationen der Süddeutschen Zeitung die Berichterstattung offenbar noch ausbauen und neben der Sportschau am Samstag zusätzlich am Sonntag über die zwei beziehungsweise drei (fünf Mal im Jahr wegen des Uefa-Cups) Spiele berichten können.

Schuss und Tor: Werder-Bremen-Torwart Tim Wiese kann den Ball von Ivica Olic (HSV) nicht halten.

(Foto: Foto: Reuters)

Bisher zeigte der Spartensender DSF, der zu EM Sport Media gehört, die Sonntagspartien im Free TV. Die erste Liga am Sonntagabend sei "tertiär" und ohnehin schwierig zu vermarkten gewesen, sagte am Donnerstag EM-Sport-Vorstand Rainer Hüther. Das DSF wolle sich auf die zweite Liga konzentrieren. Ob es den Zuschlag erhält ist sehr fraglich.

Die Liverechte gehen nach Branchenangaben wie bisher an Premiere, dort sollen künftig auch das zusätzlich geschaffene Samstagsspiel um 18.30 Uhr parallel zur Sportschau sowie die zwei zeitversetzten Sonntagspartien zu sehen sein. Die Premiere-Aktie stieg am Donnerstag um 40 Prozent. Die DFL gab keinen Kommentar. An diesem Freitag sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden.