bedeckt München

Börse:Ausfall in Tokio

An der asiatischen Leitbörse in Tokio ist am Donnerstag wegen einer technischen Panne nicht gehandelt worden. Wie die Börsenleitung bekanntgab, trat am Morgen ein Problem bei der Übermittlung von Daten auf. Auch Handelsaufträge konnten nicht verarbeitet werden. Daraufhin wurde der Handel mit sämtlichen Aktien ausgesetzt. Das galt auch für die Märkte in Sapporo, Nagoya und Fukuoka, die ebenfalls das Tokioter Börsensystem benutzen. Im weiteren Tagesverlauf entschied die Japan Exchange Group, den Handel für den Rest des Tages auszusetzen. An diesem Freitag will der Deutsche-Börse-Konkurrent den Handel wieder aufnehmen.

© SZ vom 02.10.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite