Autonomes Fahren Geld für Roboterautos

Die Roboterwagenfirma Nuro Ai, die ein kleines vollautomatisches Lieferfahrzeug entwickelt hat, bekommt eine Finanzspritze von 940 Millionen Dollar, das sind rund 834 Millionen Euro. Geldgeber ist der Investitionsfonds des japanischen Technologiekonzerns Softbank, wie Nuro Ai mitteilte. Das Fahrzeug der kalifornischen Firma sieht aus wie ein stark verkleinerter Lieferwagen. Hinter zwei Ladeklappen an seiner Seite ist Platz zum Beispiel für mehrere Einkaufstüten oder Kartons. Das Modell mit dem Namen R1 soll ohne menschlichen Fahrer auskommen und sieht auch keinen Platz oder Steuerelemente für ihn vor.

Nuro Ai startete Ende vergangenen Jahres einen Lieferservice in der Stadt Scottsdale im US-Staat Arizona.