bedeckt München
vgwortpixel

Alitalia:Zurück auf Los

-

Die Rettungsbemühungen für Alitalia sind bisher kläglich gescheitert. Nun folgt der nächste Versuch.

(Foto: Vincenzo Pinto/afp)

Der Pleiteflieger Alitalia soll gerettet werden - mal wieder. Diesmal mit einem radikalen Sparprogramm.

Luca di Montezemolo, Alitalia-Präsident ohne Entscheidungsbefugnis, macht sich schon mal zum Abflug bereit. Vor knapp drei Jahren zog der frühere Ferrari-Chef mit ausgezeichneten Kontakten zu den Königsfamilien am Golf die Strippen, als die arabische Fluggesellschaft Etihad bei der chronisch notleidenden Alitalia einstieg. Fortan mühte sich der Graf als Mittler zwischen den Emiren und den italienischen Alitalia-Aktionären. Der Rettungsversuch der aus Abu Dhabi nach Rom entsandten Manager scheiterte. Seither zanken sich Araber und Italiener um einen Strategiewechsel. Wenn sich der erfolglose Montezemolo demnächst zurückzieht, hinterlässt er eine verfahrene Situation.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Rente
Zäher Kampf um wenig Geld
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Reden wir über Geld
"Das Streben nach Geld ist eine belanglose Beschäftigung"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land